29. September 2015

Travel: Ibiza - Diary Part III

Hallo meine Hübschen,

heute gibt es den letzten Post meiner Ibiza-Reihe.
Da Ibiza sehr bekannt für die vielen tollen Clubs und Partys ist, war für uns klar, dass wir mindestens einmal in einer bekannten Partylocation feiern gehen. Außerdem wollten wir umbedingt mal an einer Katamaran-Tour teilnehmen. Wir fanden eine, die in den Sonnenuntergang schipperte. Mit dem Kauf des Tickets für die Katamaran - Tour erhielten wir auch freien Eintritt zur "Colour-Party" im Privileg. Das war auch unsere erste Partystation.



Im Privileg war es wirklich sehr angenehm. Denn es war so klimatisiert, dass - obwohl man dauerhaft getanzt hat-  einem nicht zu warm geworden ist. Auch an sich die gesamte Atmosphäre war wirklich super. Wir dachten eigentlich von Beginn an, diese Farbparty ist ähnlich wie das Holi-Festival. Aber es war Nassfarbe. Wir standen eher im hinteren Bereich. Die Menschen die von der vorderen Absperrung nach hinten kamen waren klatschnass und vollbeklebt mit Konfetti. Da waren wir dann doch sehr froh, hinten gestanden zu haben. :P Alles in allem war das ein wirklich schöner und lustiger Abend.


Ganz gereicht hatte uns diese Party noch nicht, wir wollten nochmal in einen der Top-Clubs. Am nächsten Tag machen wir uns auch gleich auf die Suche nach einer Party. Gesagt, getan. wir landeten am Infostand und schauten die verschiedenen Angebote durch. In der Zeit wo wir da waren , waren auch die DJ´s wie Martin Garrix, Davit Guetta, etc. auf der Insel und traten im Ushuaia auf. Damit war es klar wohin es geht. Jeder DJ, hatte einen anderen Tag für sich und da David Guetta - was unser Favorit war - leider in der Woche schon aufgelegt hat, holten wir uns Eintrittskarten für Martix Garrix.



Die Party begann schon um 17 Uhr. Martin Garrix trat ab 22.00 - 24.00 Uhr auf. Vorab einstündig jeweils verschiedene DJ´s wie Jay Hardwell oder Oliver Heldens, etc. Die Party war um 24.00 Uhr um, da mitten im Hotel um den Poolbereich die Party gestiegen ist.



Der Nachteil war, dass es schon so früh angefangen hatte, war es noch mega heiß. Nach und nach haben die Männer ihre Oberteile ausgezogen und bei den Frauen wurden die Klamotten auch immer kürzer. Meinen langen Rock hatte ich irgendwann bis zu einem Mini-Rock hochgekrempelt. Aber es war ein genialer und unvergesslicher Abend.

 
Nach und nach wurde es immer voller und heißer. Alle, die verstreut über den großen Bereich liefen, kamen immer mehr zur Bühne. Der Hauptact kam. Von dort an war kein Halten mehr. Es wurde getanzt, genossen und gefeiert. Einfach unglaublich. 
 


Es war eine klasse Show von Martin Garrix, aber auch von fünf Acts zuvor. Er spielte seine Lieder, die jeder kennt, aber auch Neues wurde vorgestellt und mit verschiedenen Mixtapes hat er uns ununterbrochen zum tanzen gebracht. Es war einfach fantastisch und das Geld hat sich wirklich gelohnt!

 
Unsere allerletzte Partystation war die Katamaran-Tour. Diese haben wir uns extra auf unseren letzten Abend gelegt. Denn somit hatten wir unsere Partynächte über den ganzen Urlaub verteilt. Auch diese ging um 17 Uhr los. Nachdem alle an Board waren und wir den Hafen verlassen haben, stürmten alle auf die Netze und die Musik wurde aufgedreht.



Am ersten Stop, den wir gemacht hatten, gab es einen Schnaps für alle und Rosenblätter. Nach dem Trinkspruch wurde getrunken und im Anschluss die Rosenblätter ins Meer geworfen. Ein schönes Ritual. Danach ging es weiter zu der Bucht, wo wir alle von Board ins Wasser sprangen. Zwischendrin gab es immer mal wieder verschiedene Häppchen und Getränke konnte man sich an der Bar holen. Im Anschluss schipperten wir gemütlich in den Sonnenuntergang und wieder zurück in den Hafen.Ein sehr gelungener Abschluss für unseren Urlaub.




Insgesamt hatten wir wundervolle Tage auf Ibiza. Und es ist auch eine Insel wo ich definitiv nochmal hinfliegen würde.
 
Ich hoffe, meine Ibiza-Reihe  hat euch gefallen. Lasst mir doch mal in den Kommentaren da, ob ihr auch schonmal da wart und was ihr so erlebt habt.
 
Bis bald, eure 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen