11. Februar 2015

#Food: Paprikacremesuppe


Hallo meine lieben Leser,

heute möchte ich Euch eine neue Kategorie auf dem Blog vorstellen. In dieser Kategorie mit den Labels „Food“, „Thermomix“ und "Rezepte" dreht sich alles um ... natürlich: das Essen. 

Da ich super begeistert von unserem Thermomix bin, koche und backe ich damit auch am liebsten. Es ist super einfach, selbst für so Kochlegastheniker wie mich! Wir haben das Gerät schon einige Zeit, aber so richtig habe ich  mich nie wirklich rangetraut, außer es wurden kleinere Dinge zubereitet, wie z. B. ein Baguette, verschiedene Dips und Rohkostsalat. Das einzige, was ich gerne gemacht habe, sind Kuchen, Muffins, etc. zu backen.

Um Neujahr rum, hatte ich relativ lange Urlaub. Da haben mein Freund und ich uns entschlossen den guten Thermomix mal genauer zu testen. Wir haben sämtliche Thermomix-Kochbücher durchgewühlt, waren auf dem Markt einkaufen und haben es uns jeden Abend was Frisches gekocht. Es hat nicht nur super viel Spaß gemacht, sondern ist es auch wirklich simpel und wirklich sehr lecker gewesen. Da ist mir mal wieder bewusst geworden, dass man sich wirklich auch mal an was Neuem versuchen sollte! 

Aber jetzt zum eigentlichen Post. In der Überschrift könnt Ihr ja bereits erkennen, welches Rezept ich Euch heute vorstellen möchte. Anstelle des Tomatencremesüppchens, was man wirklich überall bestellen kann, haben wir uns an einer Paprikacremesuppe versucht.


Ihr benötigt:
·         100 g Parmesan
·         30 g Butter
·         300 g Paprika 
{in der Regel sind das 2 Schoten
 –eine rote und eine gelbe}
·         750 g Wasser
·         2 Würfel Gemüsebrühe
·         1 TL Kräutersalz
·         ½ TL Paprika
·         2 Prisen Pfeffer
·         50 g Sahne 

 
Wie folgt müsst Ihr vorgehen:
1. Parmesan in den Mixtopf geben, 10 Sek./Stufe 10 mahlen und umfüllen.
2. Butter und Mehl in den Mixtopf geben und 3 Min./100°/Stufe 2 anschwitzen.
3. Paprikaschoten zugeben und 8 Sek./Stufe 7 zerkleinern.
4. Wasser, Brühwürfel, Kräutersalz, Paprika und Pfeffer zugeben und 10 Min./100°/Stufe 2 garen.
5. Geriebenen Parmesan und Sahne zugeben und 30 Sek./Stufe 8 pürieren.


 
Die Suppe war wirklich sehr lecker und sie war wirklich schnell gemacht. Wir haben am nächsten Tag auch noch davon gegessen und da war sie sogar noch einen Tick besser, da sie über Nacht noch ein bischen durchgezogen ist.

Wie sieht es denn bei Euch aus. Hat einer von Euch auch so einen kleinen Helfer in der Küche oder lasst ihr lieber die Finger vom Kochen? Lasst es mich wissen! Außerdem hoffe ich, dass Euch die neue Kategorie gefällt.

Alles Liebe, eure


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen